Start der Stadtindianer

"Hau kola"

am 07.05.19 fand um 14 Uhr die erste Stadtindianerversammlung im CVJM Gera statt. 

Danach grillten wir Stockbrot über dem Feuer und der Häuptling Dave hat mit den jungen Rothäuten ein Indianerquiz am Lagerfeuer abgehalten.

Zum Abschluss haben wir uns mit unserem Gott unterhalten und Rauchzeichen in den Himmel gegeben.

"Mani wastete yo", bis nächsten Mittwoch, immer von 14-16.30 Uhr, euer Häuptling Dave

Das waren die CVJM Kinderferienspiele Ostern 2019

Die Kinderferienspiele in den diesjährigen Osterferien, vom 15. – 17. April 2019 waren ein voller Erfolg.

Die insgesamt 19 Kinder hatten die Möglichkeit innerhalb von drei Tagen eine Zirkusshow einzustudieren, die sie dann am dritten Tag ihren Eltern, Verwandten und Freunden vorführen konnten. Es gab verschiedenste Workshops, wie zum Beispiel Jonglage, Poi oder Akrobatik. Außerdem wurde jeden Morgen gemeinsam gesungen und ein kurzes Bibeltheaterstück angeschaut. Hierbei ging es immer wieder darum, dass bei Gott die Kleinen ganz groß rauskommen.

Das waren die Kinderferienspiele!

Vom 8.-10.10.2018 waren 16 Kids im Alter von 9-12 Jahren im CVJM Gera auf der Suche nach Helden.

Jeder Tag begann mit einem Heldenparcours: verschiedene Spielstationen, bei denen Kraft, Geschick, Balance, Köpfchen und Schnelligkeit gefragt waren. Danach begegneten wir immer einem anderen Helden oder Heldin der Bibel: Mose, Rahab und Nehemia. Gemeinsam war ihnen allen, dass sie auf Gott vertrauten, mutig waren und an andere dachten, beziehungsweise anderen halfen. Und so durften wir am letzten Vormittag hören, dass auch jeder ein Held ist, wenn er auf Gott vertraut, mutig ist und an andere denken.
Nach einem leckeren Mittagessen starteten wir nachmittags zu spannenden Geländespielen. Einmal musste Ware durch den Wald geschmuggelt werden, ein anderes Mal musste ein Apfel und ein Ei umgetauscht werden und am letzten Tag hieß es, die Flagge der anderen Mannschaft zu finden. Wir hatten alle zusammen sehr viel Spaß und freuen uns schon auf die Kinderferienspiele im nächsten Jahr.

Von Leipzig nach Gera – Wie das?

Das Lied „Nimm mich mit“ von Daniel Kallauch beschreibt meinen Lebenswunsch sehr treffend. Da heißt es „Nimm mich mit, egal wohin du gehst.“ Schon vor nun fast sechs Jahren legte ich meine berufliche Situation in Gottes Hand und seitdem durfte ich erleben, dass Gott mich an den Platz stellt, an dem er mich haben will, an dem er am Werk ist. Für mich und meine Famile heißt es dann ihm zu folgen, mal fällt das leichter, mal schwerer, aber immer das Beste. Und deshalb gehen wir von Leipzig nach Gera.

Aber der Reihe nach:

Mein Name ist Annett Lüdecke, aufgewachsen bin ich in einem christlichen Elternhaus in einem kleinen Dorf im Erzgebirge. Zum Studium bin ich nach Leipzig umgezogen. Nun bin ich 33 Jahre alt, seit 15 Jahren verheiratet und  habe zwei Kinder im Alter von 8 und 11 Jahren.

Nach meinem Lehramtsstudium habe ich mich in der Hofgemeinde in Leipzig engagiert, wo ich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig war, verschiedene Projekte konzipiert und organisiert habe und bei der Gemeindentwicklung mitwirken durfte. Anschließend erhielt ich die Chance die regionale Gesamtleitung und Koordination der PROCHRIST LIVE-Zentralveranstaltung im März 2018 in Leipzig zu übernehmen. In der anschließenden Auszeit wollte ich Gott reden lassen, was sein nächster Platz für mich ist. So entstand der Gedanke einen Masterstudiengang an der CVJM Hochschule in Kassel als Fernstudium zu beginnen, der genau meine Leidenschaft aufgreift und diese weiter fördert und mich qualifiziert. Dabei geht es im Wesentlichen um die Initiierung und Durchführung von Veränderungsprozessen in der Verbindung von Sozialer Arbeit und Theologie. Der Wunsch nach einer dazu passenden Anstellung erfüllt sich perfekt mit der angebotenen Stelle beim CVJM Gera.  Gott führte diesen Weg sehr deutlich.

Deswegen freue ich mich darauf, nach einem hoffentlich geglückten Umzug im Sommer, im September im CVJM anzufangen, euch kennenzulernen und mit euch gemeinsam zu erleben, wie Gott in Gera am Werk ist.

 AL web  

Ohne Moos nix los, ohne Knete k’ene Fete …

Was für jeden zu Hause gilt, trifft natürlich auch auf uns im CVJM zu. Wir sind sehr dankbar für die Zuwendung der Stadt Gera bzw. des Landes Thüringen, ohne die wir in der Vergangenheit und Zukunft keinen Hauptamtlichen hätten haben können. Aber selbst die in 2018 gestiegene Förderung reicht bei weitem nicht aus, um alle Kosten zu decken. So hat z. B. der Gewinn des Erdgeschosses auch höhere Betriebs- und Nebenkosten zur Folge, u.a. weil wir einen Mieter weniger für die Verteilung der Grundkosten haben. Auch haben wir im letzten Jahr ein Darlehen aufnehmen müssen, um mit der Sanierung und Verschönerung der Außenfassade beginnen zu können – in den nächsten vier Jahren zahlen wir hierfür monatlich 334 Euro zurück. Gleichzeitig sinken die Einnahmen beim Flohmarkt. Für die Familienarbeit selbst (Café sowie Still- und Krabbelgruppe), die mit neuen Hauptamtlichen wiederbelebt werden soll, sind im Moment keine Fördermittel in Sicht. 

Darum: Ohne Moos nix los … zumindest weniger und das nicht lange.
 
Daher möchte ich als Kassenwart des CVJM Gera an dieser Stelle um finanzielle Unterstützung bitten.

Natürlich sind wir begeistert von langfristigen, regelmäßigen Spenden; dennoch sind auch einmalige und kleine Beträge immer wieder willkommen. Ich möchte Sie/Dich bitten, die unten aufgeführten Möglichkeiten im Herzen zu bewegen und uns vielleicht auf die eine oder andere Art Geld zukommen zu lassen.

Warum? Weil Sie/Du unsere Arbeit wichtig finden; weil Du dankbar bist für eigenen Erlebnisse im CVJM; weil Ihre Kinder bei uns einen Platz haben oder hatten, wo sie sich wohlfühlen.

Wie?

  • direkt spenden: monatlich oder alle 2, 3, 4 … Monate; als Dauerauftrag oder Lastschrift; einmalig oder regelmäßig
  • wenn sich das Online-Shopping nicht vermeiden lässt, einkaufen über:
    - smile.amazon.de (anmelden oder einloggen; CVJM Gera e.V. auswählen; einkaufen)
    - www.gooding.de/cvjm-gera-e-v-32274 (hier sind zahlreiche Shops enthalten (z.B. die Deutsche Bahn, Otto.de und Ikea), da ist sicher für jeden was dabei)  
  • für unsere Sache werben, z.B. beim Arbeitgeber, Geschäftspartnern, Freunden und Familie. So haben wir zum Beispiel im April dankenswerterweise 250 Euro von TANN Capital für die laufende Arbeit erhalten.
  • Wenn man keine anderen Wünsche hat, könnte man sich z.B. zum Geburtstag statt Blumen und Geschenken Spenden für den CVJM Gera wünschen
  • etwas selbst gekochtes, gebackenes oder gebasteltes z.B. beim Flohmarkt zu unseren Gunsten verkaufen (lassen)

Bei Fragen, Kommentaren oder Spendenzusagen freue ich mit über Ihre/Deine Mail an mich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Julia Schmidt

  • 1
  • 2

CVJM Gera e.V.
Nicolaiberg 5
07545 Gera

Tel: 0365.8310006  
Fax: 0365.8326740

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!